S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Neue Gemeinsame Grundsätze zur Frühdefibrillation veröffentlicht

08.05.2008, 08:30 Uhr

BAGEH benötigte fast zwölf Monate zur Veröffentlichung

Bereits vor einem Jahr haben die Mitgliedsorganisationen der Bundesarbeitsgemeinschaft Erste Hilfe (BAGEH) auf ihrer Sitzung vom 31. Mai 2007 die neue Fassung der „Gemeinsamen Grundsätze zur Aus- und Fortbildung in ‚Defibrillation durch Ersthelfer’“ – so der neue, wiederum leicht geänderte Titel – verabschiedet. Aber erst vor wenigen Tagen wurde die aktualisierte Version, die die Fassung vom 30. Juni 2003 ersetzt, auf der BAGEH-Website veröffentlicht und damit einem breiteren Publikum zugänglich gemacht. Über die Hintergründe für dieses lange Warten war zunächst nichts bekannt.

Gegenüber der Vorgängerversion aus dem Juni 2003 fallen insbesondere die geänderten Fortbildungszyklen für AED-Ausbilder auf: So müssen diese in einem nunmehr dreijährigen Fortbildungszeitraum zusätzlich zur insgesamt 16 Unterrichtsstunden umfassenden medizinisch-fachlichen und pädagogischen Fortbildung nur noch zusätzlich vier Unterrichtsstunden in HLW-D nachweisen. Bislang hatte die vierstündige Rezertifizierung jährlich zu erfolgen. An den Kursarten hat sich indes nichts geändert. Selbstverständlich wurden in den vorliegenden Gemeinsamen Grundsätzen auch die Forderungen aus den ILCOR/ERC-Leitlinien aus dem Jahr 2005 angemessen berücksichtigt (u.a. „phone first“ und „phone fast“) sowie die Quellen- bzw. Literaturangaben dementsprechend aktualisiert. Mit der erneuten Umbenennung trägt die BAGEH auch dem Umstand Rechnung, dass im Notfall auch ungelernte Laien ein AED-Gerät sicher und sachgerecht bedienen können. (FRI)

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum