S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Neue Rettungswache in Schönefeld

23.08.2011, 11:22 Uhr

Fotos: Johanniter

Erweiterungsmöglichkeiten für "künftige Anforderungen"

Im August 2011 zogen Freiwillige Feuerwehr und Johanniter in einen achttorigen Neubau ein. Sechs Stellplätze sind den Feuerwehrfahrzeugen, zwei dem Rettungsdienst vorbehalten. Um künftigen Anforderungen gerecht werden zu können, bestehen Erweiterungsmöglichkeiten um bis zu vier Plätze. Der Landkreis Dahme-Spreewald hat die Gebäudeteile für den Rettungsdienst von der Gemeinde Schönefeld gemietet. Freundlich und großzügig gestaltete Aufenthalts- und Bereitschaftsräume sowie zweckmäßige Funktionsräume erleichtern zukünftig den Dienst des Rettungsdienstpersonals.

Vorerst bleibt es bei einem Rettungswagen der Johanniter, der rund um die Uhr vorgehalten wird. Mit der Eröffnung des zukünftigen Großflughafens und der damit zusammenhängenden Erweiterung der Infrastruktur wird demnächst mit einem höheren Einsatzaufkommen gerechnet. Ab Juli kommenden Jahres wird deshalb in der Rettungswache ein NEF stationiert. Die Verlagerung eines NEF von Königs Wusterhausen (bisher zwei NEF) nach Schönefeld dient damit der besseren Abdeckung des dicht besiedelten Gebietes im Norden des Landkreises. Die Stationierung eines weiteren Rettungswagens wird ebenfalls in Erwägung gezogen. Die Johanniter des RV Südbrandenburg sind Leistungserbringer auf allen acht Rettungswachen des Landkreises Dahme-Spreewald.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum