S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Neue Warn-App für den Bevölkerungsschutz

10.06.2015, 12:49 Uhr

Foto: BBK

BBK stellt NINA vor

Auf der Messe Interschutz in Hannover stellte der Parlamentarische Staatssekretär Dr. Ole Schröder am Montag die vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) entwickelte Warn-App NINA vor. Mit dem Anschluss der neuen App für Smartphones an das Modulare Warnsystem des Bundes werden die Bürger jetzt direkt mit Warnmeldungen über aktuelle Gefahrenlagen auf ihren Smartphones versorgt.

NINA steht für „Notfall-Informations- und Nachrichten-App“. Sie warnt Bürger deutschlandweit und – wenn man dies wünscht – standortbezogen vor Gefahren, wie z.B. Unwettern, Hochwasser und anderen Großschadenslagen. Zusätzlich bietet die App auch grundlegende Informationen und Notfalltipps im Bereich Bevölkerungsschutz an. NINA bezieht ihre Daten hauptsächlich vom sog. Modularen Warnsystem (MoWaS), das bereits seit 2013 von Bund und allen Bundesländern für Warnungen des Zivil- und Katastrophenschutzes eingesetzt wird. Darüber hinaus enthält die App zusätzlich aktuelle Informationen, z.B. vom Deutschen Wetterdienst (DWD) sowie aktuelle Pegelstände der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes (WSV).

Die App steht ab sofort für die Betriebssysteme iOS (ab Version 7.0) und Android (ab Version 4.0) bereit. Für andere Betriebssysteme steht unter warnung.bund.de eine mobilfähige Website zur Verfügung, die ebenfalls über alle aktuellen MoWaS-Warnungen in Deutschland informiert. Die App für Smartphones wird die bereits angeschlossenen Warnmultiplikatoren (Rundfunk, Internet, Paging, Deutsche Bahn AG) ergänzen und bietet über sog. Push-Benachrichtigungen einen Weckeffekt.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum