S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Neuer Hubschrauber beim „Christoph Hansa“ in Hamburg

26.05.2004, 19:07 Uhr

Foto: St. Dönitz

Seit Ende April ist am Berufsgenossenschaftlichen Unfallkrankenhaus Hamburg (BUKH), dem Standortkrankenhaus des RTH „Christoph Hansa“, eine EC 135 P2 stationiert. Die Ära der MD 900 Explorer ist damit innerhalb der ADAC Luftrettung GmbH beendet. Die Explorer mit der Kennung D-HMDX war im Juli 1997 am BUKH stationiert worden und hatte die davor eingesetzte BO 105 CBS Superfive abgelöst.

Stattdessen ist jetzt eine EC 135 P2 mit der Kennung D-HGYN auf dem Helipad des BUKH zu finden. Für die Piloten und die medizinische Crew des „Christoph Hansa“ ist die Situation nicht ungewohnt: Auch früher war bei Wartungsarbeiten am Explorer eine EC 135 als Ersatz eingesetzt worden.

Die EC 135 P2 - CPDS (Central Panel Display System ) des Hersteller Eurocopter ist mit zwei Triebwerken Pratt & Whitney Canada PW 206B mit je 621 PS ausgestattet. Das maximale Abfluggewicht beträgt etwas mehr als 2.700 kg, und die Reisegeschwindigkeit liegt bei 130 Knoten (240 km/h). (St. Dönitz)

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum