S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Neuer Luftrettungsstützpunkt in Liechtenstein

11.12.2018, 15:20 Uhr

Foto: DRF-Luftrettung

Rettungshelikopter nimmt noch im Dezember den Betrieb auf


Die Luftrettung in Europa wird weiter ausgebaut. In Liechtenstein wird am 19. Dezember dieses Jahres am Heliport Balzers der erste Luftrettungsstützpunkt des Fürstentums in Dienst gestellt. Im Rahmen der Inbetriebnahme wird der Rettungshelikopter um Punkt 12.00 Uhr zum ersten Mal bei den Rettungsleitstellen im Aktionsradius einsatzbereit gemeldet. Eine Einsatzmaschine des Typs EC 135 mit Rettungswinde wird ab diesem Zeitpunkt in 24-Stunden-Bereitschaft zur Verfügung stehen. Dazu laufen bereits seit einigen Wochen am Heliport in Balzers die Vorbereitungen. Aufgrund der günstigen Lage des Stützpunktes zwischen der Schweiz, Deutschland und Österreich können auch die angrenzenden Länder von dem neuen RTH profitieren, wie die AP³-Luftrettung berichtet.

Die Crew des neuen Rettungshelikopters wird aus einem Piloten, einem Rettungssanitäter (HEMS TC) und einem Notarzt bestehen. Neben dem Luftrettungsstützpunkt ist auch die Stationierung eines Notarzteinsatzfahrzeuges (NEF) am Heliport in Balzers geplant, das ebenfalls rund um die Uhr zur Verfügung stehen soll. Anlässlich der Medienkonferenz zur Inbetriebnahme des Luftrettungsstützpunkt werden Christian Müller-Ramcke, Geschäftsführer der AP³-Luftrettung, und Jürg Fleischmann, Basispilot und CEO der Alpine Air Ambulance und Gesellschafter der AP³-Luftrettung über den neuen Luftrettungsstützpunkt referieren. Die AP³-Luftrettung ist eine gemeinsame Gesellschaft der Alpine Air Ambulance in der Schweiz, der ARA-Flugrettung in Österreich und der DRF-Luftrettung in Deutschland mit Sitz in Filderstadt. Diese wurde am 15. Dezember 2017 mit dem Ziel gegründet, die grenzüberschreitende Luftrettung in der A-CH-D-Alpenregion zu optimieren. (Scholl)

Bücher zum Thema:

Handbuch Luftrettung

39.90(incl. UST, exkl. Versandkosten) H. Scholl 430 978-3-943174-93-9

  • 2., vollst. überarbeitete und erweiterte Auflage 2018
  • 432 Seiten
  • 171 Abbildungen und 13 Tabellen
  • durchgehend farbig
  • Softcover

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum