S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Neuer Stützpunkt für „Christophorus 15“

04.05.2005, 07:08 Uhr

Bereits 900 Einsätze

Noch vor dem Winter wird auch die Crew des Mostviertler Notarzthubschraubers „Christophorus 15“ in Ybbsitz neue Räumlichkeiten beziehen. Anfang Mai wurde mit dem Spatenstich der Startschuss für die Bauarbeiten für die neue Dienststelle gegeben.

Der neue Heliport nahe der derzeitigen provisorischen Einsatzstelle in einem Container und Hangarzelt wird im typischen Christophorus-Look errichtet. Neben einem Aufenthalts- und Ruheraum wird es auch einen eigenen Bürotrakt und die entsprechenden sanitären Anlagen geben. Die Einsatzmaschine rollt künftig auf Schienen zur Abflugstelle. Der neue Heliport wird über eine eigene Betankungsanlage verfügen. Ein Anflugfeuer und Platzbeleuchtung ermöglichen auch den Anflug bei einbrechender Dunkelheit, wenn der Einsatz einmal länger gedauert hat. Die Gesamtbaukosten von rund 700.000 Euro teilen sich das Land Niederösterreich und die ÖAMTC-Flugrettung.

Die Notwendigkeit des Notarzthubschrauberstandortes in Ybbsitz unterstreicht auch die bisherige Einsatzbilanz. Seit der Stationierung Ende Juni des Vorjahres flog „Christophorus 15“ bis Ende April 2005 bereits fast 900 Einsätze. 81% der Alarmierungen waren Primäreinsätze, bei denen das Notfallteam direkt zur Unfallstelle gerufen wurde. 40 Mal mussten Patienten von einem Krankenhaus in ein anderes verlegt werden, und 14% der Starts erwiesen sich nachträglich als Fehleinsätze. Rund ein Drittel aller Einsätze galten internistischen Notfällen. An zweiter Stelle der Einsatzstatistik lagen Rettungsflüge nach Verkehrsunfällen mit über 15%, gefolgt von 13% Sport- und Freizeitunfällen.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum