S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Neues Ambulanzflugzeug für TCS

17.04.2013, 09:08 Uhr

Foto: Touring Club Schweiz

Cessna Citation für Repatriierung und Organtransport

Im Mai 2013 wird erstmals ein Ambulanzflugzeug in den Farben des Touring Club Schweiz (TCS) in Betrieb genommen. Mit einer Reichweite von 2.500 km und einer Höchstgeschwindigkeit von 720 km/h kann der Jet für Repatriierungen von ETI-Schutzbriefinhabern aus ganz Europa und Nordafrika eingesetzt werden. Das vielseitig konfigurierbare Ambulanzflugzeug ist für den Lufttransport von Patienten, Passagieren, Organen oder Medikamenten nutzbar.

Der TCS repatriierte im vergangenen Jahr 223 Schutzbriefinhaber per Ambulanzflugzeug. Künftig kann der TCS eine umfassende Dienstleistung – von der Bodenambulanz über den Helikopter bis zum Ambulanzflugzeug – anbieten. Der neue Jet – eine Cessna C550B Citation – ist in die Flotte der Alpine Air Ambulance (AAA) integriert. Die Umbauten der Cessna Citation dauerten etwa vier Monate. Nun soll sie höchsten medizinischen Anforderungen genügen. So wurden zwei voll ausgerüstete Intensiveinheiten mitsamt Equipment (u.a. Monitore zur Überwachung der Vitalparameter sowie Beatmungs- und Sauerstoffgeräte) installiert.

Das Flugzeug kann in kürzester Zeit in drei verschiedenen Varianten konfiguriert werden. Als Ambulanz kann es ein oder zwei liegende Patienten, zwei Ärzte und zwei Begleiter transportieren. Es kann aber auch bis zu 8 Passagiere befördern und so für den Transport von Organen genutzt werden. Drittens besteht die Möglichkeit, die Cessna für den Transport von medizinischem Material einzusetzen, etwa wenn bei einer Naturkatastrophe dringend Medikamente benötigt werden. Das medizinische Begleitpersonal besteht aus Fachärzten und -ärztinnen verschiedener Schweizer Spitäler. Die Einsatzkoordination dieser Teams wird wie beim Helikopterteam von der Klinik Hirslanden in Zürich betreut. Das Ambulanzflugzeug wird in Zürich-Kloten (ZH) stationiert und soll ab Mai vollständig einsatzbereit sein.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum