S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Niederländisches Traumacentrum von deutschem Trauma-Netzwerk zertifiziert

10.06.2010, 11:57 Uhr

Foto: MST

Versorgung von Traumapatienten endet nicht mehr an der Grenze

Deutsche und niederländische Rettungs-Hilfskräfte bilden bei schweren Unfällen im Euregio-Gebiet von jetzt an ein gemeinsames Team. Heute wird das Enscheder Krankenhaus „Medisch Spectrum Twente“ offiziell an das deutsche Krankenhaus-Netzwerk angeschlossen. Die Zulassung erfolgt während des deutsch-niederländischen Kongresses „Über die Grenze!“, bei dem praktische Aspekte grenzüberschreitender Zusammenarbeit in der Notfallversorgung im Mittelpunkt stehen. Mit diesem Anschluss des ersten niederländischen überregionalen Traumacentrums an ein deutsches Traumanetzwerk werden die Tore für die Zusammenarbeit von deutschen und niederländischen Notfallmedizinern in der Euregio weit geöffnet.

Die verschiedenen Partner in der Euregio, zu denen auch das Traumacentrum Euregio in Enschede und das Universitätsklinikum Münster gehören, haben sich das Ziel gesetzt, die Öffnung der Grenze für Notfallpatienten zu unterstützen. Neben der Organisation von Sprachworkshops und der Veröffentlichung eines deutsch-niederländischen Trauma-Wörterbuchs organisiert das Traumacentrum Euregio gemeinsam mit deutschen Partnern am heutigen Donnerstag auch einen großen deutsch-niederländischen Kongress zum Thema grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Ein Tag, an dem Fachkräfte aus der Notfallversorgung aus Deutschland und den Niederlanden sich kennen lernen und über Arbeitsweisen, Erfolge oder Missverständnisse austauschen können.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum