S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Notarzt beatmet Katzen

11.04.2011, 09:20 Uhr

Fotos: U. Weber

Neun Tiere in Wattenscheid gerettet

In Wattenscheid konnte am frühen Freitagnachmittag bei einem Feuer im Dachgeschoss die Feuerwehr neun Tieren das Leben retten. Für eine Katze kam jede Hilfe zu spät. Um 14.26 Uhr wurde die Feuerwehr über den Notruf zu einem Brand in einer Dachgeschosswohnung eines Mehrfamilienwohnhauses alarmiert. In der betroffenen Wohnung brannte ein Teil der Kücheneinrichtung. Die eintreffenden Kräfte der Feuerwache Wattenscheid hatten den Brand schnell unter Kontrolle. Personen befanden sich nicht mehr in der Wohnung.

Nachdem das Feuer gelöscht war, entdeckten die Feuerwehrleute vier Katzen sowie fünf Reptilien, darunter zwei Schlangen. Während die Reptilien den Brand in ihrem verschlossenen Terrarium gut überstanden hatten, erlitten die Katzen durch den Brandrauch eine Rauchgasvergiftung. Sie wurden von Dr. Thoelke, Notarzt des Martin-Luther-Krankenhauses, und den Rettungsdienst der Feuerwehr mit Sauerstoff versorgt. Alle Tiere wurden dem Notdienst des Tierschutzvereins Bochum übergeben, der auch den Transport für die weitere tierärztliche Versorgung übernahm.

Im Einsatz waren die Feuer- und Rettungswache in Wattenscheid sowie Einheiten der Innenstadtwache und der Hauptfeuerwache. Gegen 15.55 Uhr war der Einsatz beendet. Hinsichtlich der Brandursache hat die Kriminalpolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum