S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Notarzt-Börse unterstützt Marineflieger auf See

23.10.2009, 08:49 Uhr

Fotos: Notarzt-Börse

Um 5.14 Uhr geht der Alarmruf bei der Leitstelle der Notarzt-Börse ein: Die Marineflieger benötigen sofort einen Notarzt. Er soll an Bord eines SAR-Hubschraubers Typ MK 41 „Seaking“ auf die Ostsee fliegen. Dort ist der Kapitän eines Containerfrachters akut erkrankt und muss von Bord geborgen werden. Trotz der nächtlichen Stunde ist ein geeigneter und erfahrener Notarzt schnell gefunden und wird um 5.47 in Lübeck von der „Seaking 89-66“ an Bord genommen. Der Containerfrachter „Bianca Rambow“ läuft zu dieser Zeit aus Riga kommend Richtung Nordostseekanal. Der Kapitän hat über das Maritime Rescue Coordination Center (MRCC) in Bremen einen Rettungshubschrauber angefordert. Es wird ein Krankheitsbild mit „unerträglichen abdominellen Schmerzen und wiederholten Kreislaufzusammenbrüchen“ durchgegeben.

Zur Übergabe des Patienten geht die „Bianca Rambow“ im Seegebiet vor Rostock vor Anker. Bei Eintreffen der „Seaking“ ist es noch Nacht. Bei Windstärke 8 Beaufort wird der Notarzt zusammen mit einem Soldaten und einem Stretcher an Deck des unter deutscher Flagge laufenden Frachters abgewincht. An Bord nimmt sie die Besatzung des Bundespolizeischiffes „Eschwege“, die bereits Erste Hilfe leisten, in Empfang. Der Patient ist von den seit Stunden anhaltenden Schmerzen völlig erschöpft und nicht mehr gehfähig. Er wird kreislaufmäßig stabilisiert und analgetisch abgeschirmt. Die Verdachtsdiagnose des Notarztes lautet „Nierenkolik“. Mit gemeinsamen Kräften wird der adipöse Patient an den Winch-Punkt verbracht und auf die „Seaking“ aufgewincht. Im weiteren Verlauf wird der Patient in ein Rostocker Krankenhaus überführt. Hier werden die Nierensteine verifiziert und die konsekutive Therapie eingeleitet. Um 10.50 Uhr wird der Notarzt wieder in Lübeck abgesetzt und sein Einsatz ist damit beendet.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum