S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

NRW: 2.000 Katastrophenschützer bei Fußball-WM täglich im Einsatz

11.05.2006, 10:21 Uhr

Foto: K.-S. Park

„30 Tage vor dem Start der Fußball-WM sind Polizei und Rettungskräfte bestens aufgestellt und fit für die WM“, erklärte NRW-Innenminister Dr. Ingo Wolf kürzlich in Köln. Rund 5.000 Polizisten und 2.000 Kräfte des Katastrophenschutzes werden für die Sicherheit rund um das Fußball-Großereignis täglich im Einsatz sein. „Polizei und Katastrophenschutz in NRW stehen vor dem größten Einsatz ihrer Geschichte. Dieser besonderen Herausforderung können wir zuversichtlich entgegensehen. Speziell die Polizei in NRW hat umfangreiche Erfahrungen bei Fußballeinsätzen“, betonte Wolf.

Im Katastrophenschutz gelten bundesweit einheitliche Standards, auf die sich die Länder unter Federführung Nordrhein-Westfalens im Rahmen eines Musterkonzepts verständigt haben. Im Falle eines Schadensereignisses stehen pro Spieltag über 2.000 Einsatzkräfte in Bereitschaft, insgesamt über 21.000 Kräfte. Sie sind so zugeordnet, dass auch Public-Viewing-Plätze durch diese Kräfte geschützt sind. In die Ausstattung des Landes hat Nordrhein-Westfalen in den letzten Jahren trotz knapper Kassen massiv investiert: „Wir stellen den Kreisen und kreisfreien Städten 49 Rettungscontainer kostenlos zur Verfügung“, erklärte Wolf. Ferner werden derzeit 108 Gerätewagen Sanität angeschafft; sie komplettieren die Landesausstattung. Am 20. Mai werden die ersten 54 Fahrzeuge übergeben. „Insgesamt haben wir in den letzten drei Jahren 30 Millionen Euro für die Ausstattung des Katastrophenschutzes ausgegeben“, erklärte Wolf.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum