S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

PARAMEDIC2-Ergebnisse fließen in ERC-Leitlinie ein

09.08.2018, 16:31 Uhr

Foto: P. Böhmer

Übertragbarkeit der Studie auf Deutschland laut GRC fraglich


Der European Resuscitation Council (ERC) hat eine Stellungnahme zur kürzlich erschienenen PARAMEDIC2-Studie veröffentlicht (wir berichteten hier). Darin heißt es, die Untersuchung sei ein „Meilenstein in der Reanimation, der sich für viele Patienten als sehr wichtig erweisen könnte.“ Die Interpretation dieser Ergebnisse erfordere eine sorgfältige Prüfung durch das ERC-Advanced-Life-Support-Komitee für Wissenschaft und Bildung. Die Studie würde nun vom International Liaison Committee on Resuscitation (ILCOR) im Hinblick auf alle wichtigen Aspekte analysiert und diskutiert werden. Die sich daraus ergebende ILCOR-Empfehlung werde vom ERC bei der aktualisierten Leitlinie für Adrenalin berücksichtigt.

Der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Rats für Wiederbelebung (GRC) und Direktor der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin an der Uniklinik Köln, Professor Dr. Bernd Böttiger, kommentiert die Studie wie folgt: „Ob und inwieweit diese Ergebnisse auf unser hervorragendes und von Notärztinnen und Notärzten gestütztes Rettungssystem in Deutschland übertragbar sind bleibt fraglich. Bei uns sind die Überlebensraten zum Glück etwa viermal so hoch.“

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum