S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Projekt „Flying Intervention Team“ geht in die zweite Phase

27.10.2022, 11:13 Uhr

Foto: K. Krischock

ADAC-Luftrettung und HTM erhalten Folgeauftrag


Die ADAC-Luftrettung ist im Rahmen des Projektes „Flying Intervention Team“ gemeinsam mit HTM von der München Klinik gGmbH erneut mit der Durchführung von Helikopterflügen unter HEMS-Status beauftragt worden. Das Interventionsteam des telemedizinischen Schlaganfallnetzwerkes TEMPiS an der München Klinik Harlaching soll auf diese Weise schnellstmöglich zu Partnerkliniken geflogen werden, um dort bei schwer betroffenen Schlaganfallpatienten eine Thrombektomie durchzuführen. Es besteht aus einem Neuroradiologen und einem Angiographie-Assistenten und ist auf die Durchführung von Thrombektomien bei Schlaganfallpatienten spezialisiert. Bei einer Alarmierung wird das TEMPiS-Interventionsteam unverzüglich mit einem Hubschrauber in die anfordernde Klinik geflogen, um dort die medizinische Untersuchung und Behandlung durchzuführen. Dafür hält die ADAC-Luftrettung im Wechsel mit HTM einen Hubschrauber samt Besatzung 14 Stunden pro Tag und 7 Tage pro Woche in unmittelbarer Nähe zur München Klinik Harlaching bereit.

Der Folgeauftrag schließt an eine erfolgreiche Pilotphase an, in der belegt werden konnte, dass die fliegenden Ärzte betroffene Patienten im Durschnitt um 90 Minuten schneller behandeln konnten. Die zweite Phase des Projektes startet am 1. Januar 2023 und soll inklusive zweier Verlängerungsoptionen bis Ende 2026 laufen.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2022
KontaktRSS Datenschutz Impressum