S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Promedica darf im Kreis Herzogtum Lauenburg retten

12.11.2013, 09:06 Uhr

Foto: Promedica

Unternehmen und Gebietskörperschaft einigten sich auf Vergleich

Nach fast zwei Jahren haben der private Rettungsdienstanbieter Promedica und der Kreis Herzogtum Lauenburg in Schleswig-Holstein ihren Streit um die Vergabe von Rettungsdienstleistungen beigelegt. Wie die „Lübecker Nachrichten“ unter Berufung auf den Vorsitzenden des Kreishaupt- und Innenausschusses meldeten, einigten sich Unternehmen und Gebietskörperschaft auf einen Vergleich. Danach erhält Promedica das Recht, im Kreis einen RTW am Standort Ratzeburg einzusetzen. Verantwortlich für den Rettungsdienst im Kreis Herzogtum Lauenburg ist der Kreis selbst, der seit Jahrzehnten das DRK damit beauftragt. Geklärt wurde in diesem Zusammenhang auch, dass ein früher als First Responder eingesetzter RTW der DLRG jetzt als reguläres Fahrzeug des Rettungsdienstes in der Stadt Lauenburg fungieren wird. (POG)

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum