S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Reanimation auf dem Stundenplan

20.10.2015, 12:17 Uhr

Fotos: www.schulsani-symposium.de

Weitere Bilder
Bayerisches Schulsanitätsdienst-Symposium 2015

Mehr als 700 Teilnehmer aus ganz Bayern versammelten sich beim Bayerischen Schulsanitätsdienst-Symposium, der deutschlandweit größten Veranstaltung für Schulsanitäter, am vergangenen Samstag. Seit 11 Jahren organisiert ein kleiner Kreis aktiver und ehemaliger Schulsanitäter ehrenamtlich diese Veranstaltung und bietet den Schulsanitätern die Möglichkeit, einen Tag lang Erste Hilfe-Kenntnisse zu erweitern, Gleichgesinnte zu treffen und Informationen über den Schulsanitätsdienst auszutauschen.

Das Highlight der Veranstaltung war die Vorstellung der neuen Reanimationsleitlinien. Prof. Dr. Uwe Kreimeier, Mitglied des German Resuscitation Council (GRC), brachte diese den jugendlichen Teilnehmern engagiert und publikumsgerecht dar. „Hauptsache kräftige Herzdruckmassage“, lautete sein Resümée. Prof. Dr. Stefan Kääb, Leiter der Kardiologie im Klinikum Innenstadt der LMU München, führte das Thema mit seinem Vortrag „Herzkreislaufgeschichten – Wenn die Pumpe streikt“ fort. Neben weiteren Vorträgen über Infektionen, Hitze- und Kälteschäden und zerebrale Krampfanfälle wurden die Teilnehmer mit den Herausforderungen eines Großeinsatzes an der Schule konfrontiert. Anhand verschiedener Szenarien erläuterte Peter Furjanic vom Klinikum Starnberg die Möglichkeiten und Grenzen der Mithilfe von Schulsanitätern in Großschadenslagen und außergewöhnlichen Situationen.

Am Nachmittag fand das „Treffen der bayerischen Schulsanitätsdienst-Leiter“ mit Vertretern des Kultusministeriums, der Unfallversicherer und der Notärzte statt. Walter Schreiber von der Kommunalen Unfallversicherung Bayern stellte das neue Kurskonzept „Erste Hilfe“ und die Ausbildung von Schulsanitätern und Lehrkräften vor. Nachdem die Kultusministerkonferenz im vergangenen Jahr die Empfehlung ausgesprochen hat, das Thema Reanimation in den Schulunterricht mit jeweils 2 Stunden pro Schuljahr einfließen zu lassen, wurde über Möglichkeiten der Einführung an Schulen in Bayern diskutiert. Prof. Dr. Kreimeier empfahl, dies über den Schulsanitätsdienst geschehen zu lassen.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum