S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Region Hannover: Ausschreibung des Rettungsdienstes vertagt

09.12.2009, 09:11 Uhr

Fotos: M. Müller

Weitere Bilder
Rettungsdienst von der Tagesordnung abgesetzt

Bei der gestrigen Sitzung der Regionsversammlung Hannover, in der es um die Ausschreibung des Rettungsdienstes in der Region ab 2011 gehen sollte, wurde für einige Beobachter zunächst unerwartet gleich zu Beginn die Beratung mit Mehrheitsbeschluss ganz von der Tagesordnung abgesetzt. Auf dem Weg zum Sitzungssaal mussten sich zudem die Mitglieder der Versammlung ihren Weg durch ein Großaufgebot von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Rettungsdienste bahnen, die sich auf Initiative der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di mit zahlreichen Einsatzfahrzeugen zur Einwohnerfragestunde vor dem Sitzungssaal eingefunden hatten. Auf deutliche Kritik stieß auch, dass ursprünglich vorgesehen war, diesen Tagesordnungspunkt im nichtöffentlichen Teil zu behandeln. Die große Anzahl der anwesenden Medienvertreter dokumentierte doch gerade das große Interesse der Öffentlichkeit.

Der Regionspräsident unterrichtete dann die Versammlung über einen Eilantrag aller Beauftragten, der letzte Woche beim Verwaltungsgericht Hannover gestellt wurde. Zu diesem Eilantrag werde die Regionsverwaltung bis zum kommenden Freitag Stellung nehmen. Man habe dem Gericht jedoch zugesichert, dass bis zu dessen Entscheidung keine weiteren Maßnahmen getroffen würden. Somit lüftete sich auch das Geheimnis der überraschenden Absetzung von der Tagesordnung. Und die Diskussion um den Rettungsdienst in der Region Hannover bleibt weiter spannend. (Müller)

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum