S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Renn-RTW für den Nürburgring

12.03.2010, 10:05 Uhr

Foto: Deutsche Leasing

Rettung in Rekordzeit auf der Nordschleife

Das DRK-Jülich nutzt am Nürburgring einen neuen hochmodernen RTW. Die Sonderanfertigung basiert auf einem 180 PS starken VW T5 Multivan mit einem 2,0-l-Turbodiesel, der mit einem Kofferaufbau und einem Tiefbettrahmengestell ausgerüstet wurde. Dank dieses speziellen Gestells liegt der RTW äußerst stabil auf der Strecke und erlaubt insbesondere auf der legendären Nordschleife hohe Geschwindigkeiten zur Verkürzung der Hilfsfristen. Die rund 21 km lange Nordschleife liegt im Herzen der Eifel und verfügt über viele Höhenunterschiede und anspruchsvolle Kurven, die „normale“ Rettungswagen schnell an ihre Grenzen führen. Da nur zwei Rettungszufahrten vorhanden und somit zur möglichen Einsatzstelle bis zu 11 km zu bewältigen sind, die Standard-Rettungswagen nur im gemäßigten Tempo bewältigen können, ist der Einsatz eines solchen Spezial-Rettungswagens zum Wohle möglicher Unfallopfer sinnvoll, da lebensrettende Minuten an Fahrzeit eingespart werden können. Bei zahlreichen Veranstaltungen wie der Superbike-Weltmeisterschaft oder dem Oldtimer Grand Prix kommt das Fahrzeug in diesem Jahr zum Einsatz.

Während ein üblicher RTW bei den Streckenanforderungen des Nürburgrings schnell ins Wanken gerät und bei hohen Geschwindigkeiten instabil wird, erhöht das Tiefbettrahmengestell des neuen VW T5 Fahrkomfort und Fahrsicherheit. Der Aufbau unterscheidet sich von bekannten RTW-Koffern darin, dass er nicht auf ein vorhandenes Fahrgestell aufgesetzt, sondern mit einem eigenen Tiefrahmen an das Fahrerhaus, also den Triebkopf, angeschlossen wird. Zusätzlich ist das Fahrzeug mit einer neuen Frontschürze aerodynamisch ausgestattet. Dank dieser Sonderausstattungen kann das 180 PS starke Fahrzeug die anspruchsvolle Streckenführung der legendären Nordschleife mit zahlreichen Kurven und großen Höhenunterschieden problemlos bewältigen. Für die Realisierung des Geschäfts zeichneten die Sparkasse Düren sowie die Deutsche Leasing verantwortlich. Mithilfe eines 60-monatigen Mietkauf-Vertrags finanziert das DRK den 90.000 Euro teuren Spezial-RTW.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum