S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Rettungsdienst auf Mallorca soll neu reguliert werden

27.10.2015, 11:56 Uhr

Foto: N. Ziegeler

Illegaler Wettbewerb nimmt überhand

Der Rettungsdienst auf Mallorca und den Nachbarinseln soll neu reguliert werden, so das Innenministerium der Balearenregierung. Damit soll dem illegalen Wettbewerb um Patienten unter den Transportunternehmen ein Ende bereitet werden. Häufig würden mehrere Rettungswagen zu den Einsatzorten fahren, um Patienten als erstes zu übernehmen oder um zumindest Kosten für die Anfahrt bei den Versicherungen abzurechnen, so berichtet Radio Aleman. Dabei würde die Leitstelle 112 den Einsatz lediglich an das Team vergeben, dass dem Einsatzort am nächsten sei oder den Anforderungen an die jeweilige Verletzungsart gerecht werde. Alle übrigen Unternehmen reagierten lediglich auf die Funkinformationen, um dann ebenfalls zu starten, so Radio Aleman weiter. Ein privater Rettungsdienst soll sich sogar Zugriff auf die Technik der Leitstelle 112 verschafft haben, um so bei einer Alarmierung im Vorteil zu sein.

Zunächst soll nun Anfang 2016 ein GPS-System in den Fahrzeugen angebracht werden, das der Leitstelle sichtbar macht, ob es sich um einen Kranken-, Rettungs- oder Intensivtransport handelt. Daraufhin könne dann eine stille Alarmierung erfolgen, so das Innenministerium. Der nächste Schritt soll dann die Integration von Mitarbeitern des öffentlichen Rettungsdienstes SAMU 061 in die Leitstelle sein. Da das Unternehmen jedoch bereits mit einer eigenen Einsatzzentrale arbeitet, wird der Plan als äußerst kompliziert angesehen.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum