S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Rettungsdienst-Ausschreibung in Mittelsachsen entschieden

05.12.2014, 08:39 Uhr

Foto: DRK

DRK gewinnt vier Lose, Malteser lösen ASB ab

Der Landkreis Mittelsachsen hat das Ergebnis des Ausschreibungsverfahrens im Bereich Rettungsdienst und Krankentransport bekanntgegeben. Insgesamt gab es bei der Ausschreibung fünf Lose für die Bereiche Rochlitz, Hainichen/Frankenberg/Mittweida, Freiberg, Flöha und Burgstädt. Die Zuschläge erhielten bis auf das Gebiet Burgstädt die DRK-Kreisverbände: für Rochlitz der Kreisverband Rochlitz, für Hainichen/Frankenberg/Mittweida der Kreisverband Döbeln-Hainichen, für Freiberg und Flöha der Kreisverband Freiberg. Im Gebiet Burgstädt wird ab 1. Februar die Malteser Hilfsdienst gGmbH Dresden den Rettungsdienst durchführen. Sie löst damit den ASB ab.

Das Auftragsvolumen aller Lose die Gesamtvertragslaufzeit beträgt rund 70 Mio. Euro. Bis zur Inbetriebnahme der Regionalleitstelle 2016 in Chemnitz werden die Einsätze in Freiberg koordiniert. Im vergangenen Jahr rückte der RTW 27.056 Mal aus, das NEF 8.407 Mal und mit dem KTW wurden 41.039 Einsätze durchgeführt. Der Landkreis unterhält insgesamt 12 Rettungswachen sowie eine saisonbetriebene Bergrettungswache. Mittelsachsen verfügt in den Altkreisen Freiberg und Mittweida über 25 RTW, 24 KTW und 8 NEF. Der Landkreis ist Träger des Rettungsdienstes für die Regionen Freiberg und Mittweida. Aufgabenträger im Altkreis Döbeln ist der Rettungszweckverband der Versorgungsbereiche Landkreis Leipzig und Region Döbeln.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum