S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Rettungsdienst in Dresden neu vergeben

05.11.2014, 08:48 Uhr

Foto: G.A.R.D.

DRK, Malteser und G.A.R.D. haben gewonnen

In Dresden wurde der Rettungsdienst nach einer Ausschreibung neu vergeben. Insgesamt ging es um fünf Lose. Die Lose 1 und 2 betrafen den Regelrettungsdienst mit Standorten in Trachau, Neustadt und Löbtau sowie Alberstadt, Johannstadt und Altstadt und wurden von der DRK Radeberg-Pulsnitz gGmbH gewonnen. Hier läuft aber bereits ein Nachprüfungsverfahren. Bei den Losen 3 und 4 ging es ebenfalls um den Regelrettungsdienst, diesmal in Striesen und Leuben sowie Friedrichstadt, Pieschen, Klotzsche, Gönnsdorf und Bühlau. Gewinner sind hier die Malteser in Dresden. Los 5 betraf einen ITW-Standort in der Feuer- und Rettungswache der Dresdener Altstadt. Gewinner ist die Falck-Tochter G.A.R.D. Dresden. Die Vergabe ist hier bereits offiziell, es gibt kein Nachprüfungsverfahren. Der ASB und die Johanniter gingen bei der Ausschreibung leer aus. Die Aufträge gelten vom 1. Juli 2015 bis zum 31. Dezember 2021.

Laut Beteiligten stellte das Ausschreibungsverfahren hohe Anforderungen an die Qualität der künftigen Leistungserbringung sowie an die technische Fahrzeugkonfiguration. Die Falck-Geschäftsführung sprach davon, dass die Stadt Dresden mit den in der Ausschreibung aufgestellten hohen Qualitätsstandards den richtigen Weg aufgezeigt habe. Zusätzlich seien Innovationen gefordert worden, die ebenfalls zu Verbesserungen im Rettungsdienst führen würden.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum