S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Rettungsdienst in Heinsberg wird immer teurer

20.04.2012, 13:32 Uhr

Foto: Archiv

Gebührenerhöhung für 2013 bereits angekündigt

Der Rettungsdienst im Kreis Heinsberg wird auch in diesem Jahr teurer. Und das ist nach einem Bericht der „Rheinischen Post Online“ noch nicht das Ende der Fahnenstange: Bereits für 2013 wurde von der Kreisverwaltung eine weitere Gebührenerhöhung angekündigt. Wie Ralf Rademacher, Geschäftsführer der „Rettungsdienst im Kreis Heinsberg gemeinnützige GmbH“ gegenüber der Presse erklärte, hätten die Krankenkassen der Kostenneufestsetzung, die ab Mai gelten soll, bereits zugestimmt. Eingerechnet werden müssten z.B. der Tarifabschluss für den öffentlichen Dienst sowie die Einführung des Digitalfunks. 

Das Problem der Kostensteigerung ist in Heinsberg allerdings nicht neu. Lag der Ansatz 2008 bei rund 7,8 Mio. Euro, erreichte der Abschluss 2010 schon 9,2 Mio. Euro. Laut Rademacher waren dafür aber auch direkte Investitionen in den Rettungsdienst verantwortlich: So waren teilweise neue Rettungswachen und neue Fahrzeuge erforderlich. Für den Patienten bedeutet dies, dass ein RTW-Einsatz ab Mai 387 statt bisher 305 Euro kosten wird, ein Notarzteinsatz 270 statt 221 Euro und die Inanspruchnahme des Notarztfahrzeugs 243 statt 185 Euro. (POG)

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum