S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Rettungsdienstfortbildung im Hybridformat

22.11.2021, 14:17 Uhr

Foto: OFIRTA 2021

11. Odenwälder First-Responder-Tag fand am Samstag statt


Nach anfänglichen Bedenken konnte der 11. OFIRTA – Odenwälder First-Responder-Tag am vergangenen Samstag im Rahmen einer Hybridveranstaltung stattfinden. Mit über 340 angemeldeten notfallmedizinisch Interessierten, davon über 250 im Livestream, setzte sich die hohe Akzeptanz der Fortbildungsreihe bei Hilfskräften aus verschiedenen Einsatzorganisationen auch 2021 fort. Ein Veranstaltungsausfall sei, laut Dr. Harald Genzwürker (Sprecher Leitender Notärzte, Organisator des OFIRTA), keine Option, denn Fortbildungen seien auch in Corona-Zeiten unabdingbar. Das zentrale Ziel der Fortbildung sei die Optimierung der Zusammenarbeit bei der Notfallversorgung durch den Austausch zwischen verschiedenen Fachdiensten.

Manfred Beuchert, ehrenamtlicher Außenstellenleiter des Weißen Rings Neckar Odenwald-Kreis, stellte Hilfsangebote für Opfer von Straftaten und Gewaltdelikten vor. Prof. Harald Karutz betrachtete in seinem differenzierten Vortrag „Zuschauer an Notfallorten – Warum gibt es Gaffer?“ das menschliche Verhalten in Ausnahmesituationen. Praxisnahe Tipps für das Vorgehen ersteintreffender Einsatzkräfte bei größeren Einsatzlagen gab wiederum Michael Wucherer, Organisatorischer Leiter Rettungsdienst (OrgL) im Bereich Esslingen. Die Strukturen des rettungsdienstlichen Führungsdienstes im Neckar-Odenwald-Kreis stellte Jan Albrecht als Sprecher der OrgL-Gruppe vor. Kreisbrandmeister Jörg Kirschenlohr und Christoph Raabe vom Bereich Feuerwehrwesen und Bevölkerungsschutz des Neckar-Odenwald-Kreises präsentierten einige Eindrücke von der vielseitigen Katastrophenschutzübung „Petrus 21“ vom 23. Oktober 2021 am TCRH Mosbach (Training Center Retten und Helfen). Dr. Christian Gernoth, Sektionsleiter Kinderanästhesie am Klinikum Duisburg, berichtete über die aktuellen Empfehlungen zur Kinderreanimation („Nur Drücken reicht hier nicht!). In dem Vortrag „Herausforderung Pandemie“ stellte Dominic Burger-Graseck, Kreisbereitschaftsleiter des DRK-Kreisverbandes Buchen, die verschiedenen Tätigkeiten, Einsätze und Hilfsangebote der Rotkreuz-Helfer in Corona-Zeiten dar.
Der Termin für den nächsten OFIRTA ist am 19. November 2022 in der Buchener Stadthalle vorgesehen. Im Frühjahr wird entschieden, ob dieser als Präsenz- oder Hybridveranstaltung stattfinden wird.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2021
KontaktRSS Datenschutz Impressum