S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Rettungsdienstschulen der Hilfsorganisationen in Niedersachsen vereinheitlichen Lehraussagen

23.02.2009, 09:57 Uhr

Foto: Johanniter-Schule Hannover

Die Rettungsdienstschulen der Hilfsorganisationen in Niedersachsen haben ihre Lehraussagen vereinheitlicht. Die Rettungsschule des Deutschen Roten Kreuzes in Goslar, die Johanniter-Akademie Bildungsinstitut Hannover und das Malteser Schulungszentrum Nellinghof haben sich zunächst in den Bereichen Reanimation Erwachsener und Traumaversorgung die Lehraussagen aufeinander abgestimmt. Im Bereich der erweiterten Reanimation Erwachsener favorisieren die Schulen, dass die Beatmungen direkt über einen Larynxtubus erfolgen, Maskenbeatmungen sollen vermieden werden. Für den i.v.-Zugang im Rahmen der Reanimation sollten zur Applikation der Medikamente maximal zwei Punktionsversuche innerhalb von 90 Sekunden unternommen werden. Gelingt dies nicht, soll ein intraossärer Zugang nach Maßgabe des ärztlichen Leiters durch das Rettungsteam gelegt werden. Die Traumaversorgung unterrichten die drei Schulen nach international anerkannten Vorgehensweisen.

 

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum