S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Rettungsdienstvergabe in Köln ruht

20.06.2017, 09:54 Uhr

Foto: K. von Frieling

Vergabekammer Rheinland prüft Verfahren

Noch vor zwei Monaten war die RETTUNGSDIENST-Anfrage zur Neuvergabe des Kölner Rettungsdienstes der Stadt nicht einmal eine Antwort wert. Auf Basis der Bereichsausnahme hatte Köln beschlossen, auf eine förmliche europaweite Ausschreibung zu verzichten und den Rettungsdienst an die Hilfsorganisationen DRK, Johanniter, Malteser und ASB zu vergeben. Auch die Gliederungen dieser Organisationen in der Domstadt hielten sich in dieser Frage bedeckt. Lediglich die Malteser machten die etwas unklare Mitteilung, dass die Stadt Köln zwar in der Tat von der Bereichsausnahme Gebrauch mache, aber „dennoch dabei ein wettbewerbliches Verfahren“ angewendet werden solle: „Bedenken, dass die aktuelle Ausschreibung angefochten werden könnte, haben wir nicht.“

Dies wurde nun doch von der zuständigen Vergabekammer Rheinland anders gesehen. Wie aus Presseberichten hervorgeht, folgte die Kammer zunächst der Beschwerde eines privaten Rettungsdienstes, der von vornherein von der Teilnehme am Kölner Rettungsdienst ausgenommen geblieben wäre, und legte den Vorgang bis zu einer Überprüfung auf Eis. (POG)

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum