S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Rettungseinsatzfahrzeug soll in Regensburg Rettungsdienst entlasten

11.04.2022, 16:53 Uhr

Foto: K. von Frieling

Notfallsanitäter soll medizinische Einschätzung an Disponenten zurückmelden


Am Mittwoch wird in Regenburg von Bayerns Innenminister Joachim Herrmann ein neues Einsatzmittel für den Rettungsdienst vorgestellt. Mit dem Rettungseinsatzfahrzeug (REF) sollen künftig der Rettungsdienst entlastet und die Ressourcen noch zielgerichteter eingesetzt werden. Das Pilotprojekt geht auf eine Initiative des Zweckverbands Regensburg zurück und wurde im April 2021 in einer Arbeitsgruppe erarbeitet, die aus Vertretern der Sozialversicherungsträger, der Ärztlichen Leiter Rettungsdienst, der Integrierten Leitstelle Regensburg (ILS), der Durchführenden und der Zweckverbände für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung gehören.

Mit dem REF, einem umgerüsteten Notarzteinsatzfahrzeug, sollen in erster Linie sogenannte Bagatelleinsätze bedient werden. Besetzt wird es mit einem erfahrenen und speziell geschulten Notfallsanitäter, der am Einsatzort eine medizinische Einschätzung des Patienten vornehmen soll. Er soll dann dem Disponenten in der ILS mitteilen, ob eine Nachalarmierung eines RTW notwendig ist, ein Krankentransport, eine medizinische Versorgung durch den anwesenden Notfallsanitäter, eine Vermittlung an den Kassenärztlichen Bereitschaftsdienst oder eine soziale Einrichtung. Der Disponent soll dem regelhaft entsprechen, wenn eine Plausibilitätsprüfung unter Berücksichtigung ihm bekannter Umstände nicht zu einem anderen Ergebnis führt. Betrieben werden sollen zunächst zwei REF: eines im Stadtgebiet durch die Malteser und eines im Landkreis durch den BRK-Kreisverband Regensburg.

In der ILS wird dafür eine medizinische Dispositionsgrundlage geschaffen. Das REF wurde in der Einsatzmitteltypenliste hinterlegt und neue Einsatzstichwörter namens „RD 0“ und „RD REF“ sowie das Schlagwort „Hilfeleistung – akut“ eingeführt. Bis zur vollständigen Evaluierung des Pilotprojekts wird ausschließlich der ILS Regensburg für deren Leitstellenbereich, das neue Einsatzmittel REF und die damit verbundenen neuen Einsatzstichwörter zu verwenden.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2022
KontaktRSS Datenschutz Impressum