S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Rettungsschwimmen und Erste Hilfe

13.05.2013, 16:31 Uhr

Foto: DRK Hessen

38. Bundeswettbewerb in Frankfurt abgehalten

Dirk Brade ist Deutschlands bester Rettungsschwimmer. Der Chemnitzer gewann beim 38. Bundeswettbewerb der DRK-Wasserwacht im Rettungsschwimmen die Einzelwertung der Männer. Der 29-jährige Ingenieur ist seit 16 Jahren ehrenamtlich bei der Wasserwacht aktiv. Bei der Mannschaftswertung der Damen haben die Rettungsschwimmerinnen der Wasserwacht Dahlem des DRK Nordrhein gewonnen, bei den Herren die Schwimmer des DRK Bayern aus Viechtach. Bei den gemischten Mannschaften schnitt die Wasserwacht Rostock des DRK Mecklenburg-Vorpommern am besten ab.

Auf dem 38. Bundeswettbewerb im Rettungsschwimmen, der in Frankfurt am Main stattfand, sahen sich die Teilnehmer vor anspruchsvolle Aufgaben gestellt: Von der Kleiderschwimm- und Tauchstaffel über den Skaterunfall bis hin zur Herz-Lungen-Wiederbelebung: Die 150 Teilnehmer der 22 Mannschaften aus Bayern, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein, Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mussten sowohl ihre Fähigkeiten im Rettungsschwimmen als auch ihre Fertigkeiten in Erster Hilfe unter Beweis stellen.

Ermöglicht wurde der Bundeswettbewerb durch den Einsatz von fast 200 Ehrenamtlichen, so z.B. Schiedsrichtern, Patientendarstellern, Verpflegungs- und Unterkunftshelfern sowie dem Shuttledienst. Die DRK-Wasserwacht sichert mit 130.000 Mitgliedern an 3.000 Wachstationen deutsche Badegewässer ab. DRK-Wasserretter hatten im vergangenen Jahr insgesamt 50.000 Einsätze, dabei retteten sie rund 250 Menschen vor dem Ertrinken.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum