S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Rettungswachenwechsel zum neuen Jahr

27.11.2007, 12:18 Uhr

Landkreis Gotha spart mehr als 200.000 Euro

Die öffentlichen Aufträge für den Rettungsdienst im zweitgrößten Rettungsdienstbereich Thüringens sind zum 1. Januar 2008 neu verteilt worden. Vorausgegangen war eine öffentliche Ausschreibung des Landkreises als Träger des Rettungsdienstes, an der sich sechs Bieter beteiligten. Letztlich durchgesetzt haben sich in dem transparenten und diskriminierungsfreien Verfahren die bereits bisher beauftragten Leistungserbringer DRK, Johanniter und der private Rettungsdienst Schmolke.

Positiv für die gesetzlichen Krankenkassen ist, dass künftig jährlich ohne Leistungskürzungen mehr als 200.000 Euro eingespart werden können. Zwischen dem Roten Kreuz und dem privaten Rettungsdienstunternehmen Schmolke kommt es zudem zu einem Wachentausch. Das DRK übernimmt künftig den Standort im Versorgungsbereich Waltershausen allein und muss im Gegenzug seine Rettungswache in Gotha aufgeben. In diesem Los hat sich das private Unternehmen durchgesetzt und wird eine neue Rettungswache an der Helios-Klinik in der Kreisstadt betreiben. Von dort werden drei Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug primär für die Notfallrettung eingesetzt. Dazu schafft der Rettungsdienst Schmolke zwei neue RTW auf Basis des Mercedes Sprinter 315 CDI an, die u.a. mit einer Luftfederung, einem Automatikgetriebe, einem Navigationssystem und mehreren Airbags ausgestattet sind. Den Ausbau der beiden Fahrzeuge übernimmt die Firma Binz in Ilmenau. Ein neues Notarzteinsatzfahrzeug, das ebenfalls bei Binz ausgebaut wurde, ist bereits im Einsatz. (M. Müller)

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum