S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

RKiSH schreibt Telenotarztsystem aus

13.10.2022, 14:28 Uhr

Foto: RKiSH

Mobilfunkanbindung muss gewährleistet werden


Die Rettungsdienst-Kooperation in Schleswig-Holstein (RKiSH) hat kürzlich eine Ausschreibung für ein Telenotarztsystem veröffentlicht. Damit werde die erforderliche Technik für ein Telenotarztsystem praxisnah spezifiziert. Juristisch unterstützt wurde die RKiSH bei der Umsetzung der umfangreichen Ausschreibung durch die PD-G, die Beratungsgesellschaft für die öffentliche Hand. Auftragsgegenstand ist die Lieferung, Installation, Integration und Betrieb eines Telemedizinischen Systems als Gesamtsystem. Die Laufzeit des Vertrags beträgt fünf Jahre.

Mit dem System soll das Einsatzdienstpersonal sowohl bei Notfalleinsätzen als auch bei nicht-vitalbedrohlichen Hilfeersuchen unterstützt werden. Dies betrifft auch die Delegation bei der Anwendung erweiterter Versorgungsmaßnahmen und ggf. die Überbrückung bis zum Eintreffen eines Notarztes. Leitstellen sollen telemedizinische Unterstützung bei der Disposition von Sekundärtransporten sowie ggf. bei der Durchführung von Arzt-Arzt-Gesprächen vor der Fahrzeugdisposition erhalten. Notärzte sollen auf das System bei Konsultationsbedarf sowie bei der Einsatzbegleitung neuer Kolleginnen und Kollegen zurückgreifen können. Von zentraler Bedeutung für die Einführung der Telemedizin seien eine Systemintegration, eine leistungsfähige telemedizinische Software, die sich an der Logik des Einsatzablaufs orientiere, sowie die Gewährleistung einer Mobilfunkanbindung, heißt es in den Ausschreibungsunterlagen. Letztere sei bereits für den Versorgungsbereich der RKiSH untersucht worden. Im Ergebnis habe sich gezeigt, dass die Netze der Anbieter Vodafone und Telekom nur in Kombination eine hinreichende Bandbreite gewährleisteten.

Die Ausschreibung erfolgt sowohl europaweit als auch national. Die Bewerbungsfrist endet am 4. November 2022. Die Ausschreibung kann hier eingesehen werden.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2022
KontaktRSS Datenschutz Impressum