S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Roland Lipp übergibt Schulleitung an Johannes Becker

03.09.2004, 08:00 Uhr

Foto: Pedro Bargon/Leica Camera

Zum 1. August dieses Jahres wurde Roland Lipp, Mitglied im RETTUNGSDIENST-Redaktionskomitee, zum Abteilungsleiter Rotkreuz Gemeinschaften im DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz berufen, womit ein Wechsel in die Abteilung II und die Übergabe der Leitung der Lehranstalt für Rettungsdienst verbunden war. Neuer Schulleiter wurde der seit 1987 an der Lehranstalt tätige bisherige Stellvertreter Johannes Becker. Die Übergabe erfolgte im Rahmen einer Feier am 26. August in den Räumen der Mainzer DRK-Rettungsdienstschule.

DRK-Landesgeschäftsführer Norbert Albrecht und Becker lobten die herausragenden Leistungen und Verdienste Roland Lipps, der die Schule 1981 aufbaute und anfangs als einzige Lehrkraft unterrichtete. Die Lehranstalt des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz wurde in den zurückliegenden 23 Jahren von Roland Lipp kontinuierlich ausgebaut, was ihn zum wohl bekanntesten RD-Schulleiter Deutschlands machte. Neben Rettungssanitäter- und Rettungsassistenten-Ausbildungen werden auch Spezialangebote wie Fortbildung zum OrgL, Leiter Rettungsdienst, Lehrrettungsassistent und Leitstellendisponent sowie weitere Qualifizierungen angeboten.

Darüber hinaus beteiligte sich die Lehranstalt 1994 am DRK-Rettungskongress und an den Bundeskongressen Rettungsdienst. Die Leitstellenkongresse 1997, 1999 und 2002 wurden von Lipp und seiner Schule mit viel Engagement sehr erfolgreich gestaltet. Auf der RettMobil ist die Schule ebenfalls mit einem Stand präsent. Auch das in unserer Zeit immer mehr an Bedeutung gewinnende Thema Management wurde erstmals 2002 und auch in diesem Jahr in Mainz angeboten.

Im persönlichen Gespräch betonte Roland Lipp, dass er sich trotz seiner anspruchsvollen neuen Tätigkeit auch weiterhin der Lehranstalt und der Fachzeitschrift RETTUNGSDIENST verbunden fühlt und sich auch weiter mit ganzem Herzen dafür engagieren werde. Die Redaktion und die Mitarbeiter des RETTUNGSDIENST wünschen viel Erfolg in der neuen Tätigkeit und freuen sich auf die weitere Zusammenarbeit, entsprechend dem optimistischen Lebensmotto von Roland Lipp: „Alles wird gut“... (Scholl/Bargon)

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum