S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

RTH für Weiden in der Oberfalz

08.04.2010, 11:41 Uhr

Foto: H. Scholl

Bayern optimiert Luftrettung

Das Bayerische Staatsministerium des Innern (StMI) gab gestern die Standortentscheidung für den Ausbau der Luftrettung im südlichsten Bundesland bekannt. Demnach hat sich Weiden in der Oberpfalz gegenüber Amberg durchgesetzt und soll nun schnellstmöglich einen Rettungshubschrauber (RTH) bekommen. Der neue RTH wird am Flugplatz Latsch bei Weiden stationiert, womit eine Optimierung der notfallmedizinischen Versorgung aus der Luft in der gesamten nördlichen Oberpfalz erreicht werden soll.

Grundlage für die Stationierung eines weiteren RTH ist eine Analyse der Luftrettungsstruktur in Bayern, die einen Bedarf für die vorgenannte Region ergeben hat. In Abstimmung mit den örtlichen Aufgabenträgern und den Kostenträgern ist nun die Standortfestlegung erfolgt. Dazu der bayerische Innenminister Joachim Hermann: „Ich freue mich, dass die Zweckverbände für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Weiden i.d. OPf. und Amberg sowie die Kliniken Weiden und St. Marien Amberg gemeinsam den Betrieb des Rettungshubschraubers durch die Mitwirkung bei der ärztlichen Besetzung des Hubschraubers mit Notärzten unterstützen.“ Die Luftrettungsassistenten für den RTH werden zu jeweils 50% von den Zweckverbänden Weiden und Amberg gestellt.

Durch die Stationierung eines RTH in der Region Weiden i.d. OPf. können auch die bislang nicht innerhalb eines Einsatzbereiches eines RTH im Radius von 60 km liegenden Gemeinden in den Landkreisen Tirschenreuth, Neustadt a.d. Waldnaab und Schwandorf abgedeckt werden. Der Flugplatz Weiden-Latsch bietet gute Voraussetzungen für den Flug- und Einsatzbetrieb eines RTH, zumal die luftrechtlichen Genehmigungen bereits vorliegen. Der Zweckverband für Rettungsdienst und Feuerwehralarmierung Weiden i.d. OPf. wird als Träger des Luftrettungsdienstes einen Betreiber für den RTH beauftragen. Die Verantwortlichen hoffen bis zum 1. Januar 2011 mit dem Beginn der Luftrettung in Weiden.

Die Ergebnisse der Bedarfanalyse zur Luftrettung in Bayern stehen auf der Internetseite des StMI Bayern zum Herunterladen zur Verfügung. RETTUNGSDIENST wird über die Stationierung des neuen bayerischen RTH zu gegebener Zeit ausführlich berichten. (Scholl)

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum