S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Rückruf-Aktion für Lifepak® 500

01.03.2005, 09:40 Uhr

Foto: Medtronic

Nur Geräte der ersten Generation betroffen

Der amerikanische Medizinprodukte-Hersteller Medtronic hat eine Rückruf-Aktion für den Lifepak® 500 gestartet. Diese betrifft ca. 2.000 Geräte, die im Jahr 1997 hergestellt wurden. Der Fehler besteht darin, dass der AED den Hinweis „Elektroden anschließen“ im Display zeigt und den Herzrhythmus des Patienten daher nicht analysieren kann, auch wenn die Elektroden korrekt angebracht wurden. Eine Defibrillation kann daher nicht durchgeführt werden.

Laut Medtronic sind von diesem Fehler genau 1.924 Geräte der ersten Lifepak®-500-Generation betroffen. Dies entspreche ungefähr 1% aller bisher produzierten AED dieser Serie. Um herauszufinden, welche Geräte von dem Fehler betroffen sind, bietet Medtronic auf der Homepage sowohl eine Suchmaske an, in die man eine Seriennummer eingeben kann, sowie eine Liste aller in Frage kommenden Seriennummern.

Der Hersteller hat bereits am 3. Februar alle ihm bekannten Kunden angeschrieben und über den Fehler unterrichtet. Bis zum 31. März 2005 besteht die Möglichkeit, die betroffenen Geräte kostenlos von Medtronic reparieren zu lassen. Die U.S. Food and Drug Administration (FDA) ist über den Vorfall informiert worden und hat ihn als Klasse-I-Rückruf eingestuft.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum