S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Ruhiges erstes WM-Wochenende in NRW

12.06.2006, 12:32 Uhr

Foto: Th. Lauterborn

„Das Sicherheitskonzept von Polizei und Katastrophenschutz für die Fußball-WM 2006 hat sich an diesem ersten WM-Wochenende bewährt“, erklärte der nordrhein-westfälische Innenminister Dr. Ingo Wolf heute in Düsseldorf. Bei strahlendem Sonnenschein haben neben den rund 160.000 Fans in den Stadien auch etwa 500.000 Menschen die ersten acht WM-Spiele bei den größeren Public-Viewing-Veranstaltungen in NRW verfolgt.

Für die Kräfte des Katastrophenschutzes war es ein vergleichsweise ruhiges erstes WM-Wochenende: Rund 1.500 Kräfte waren bei jedem der Spiele in Nordrhein-Westfalen im Einsatz, weitere 3.500 waren in Bereitschaft. Lediglich der übliche Sanitätsdienst in den Stadien hatte aufgrund der warmen Witterung mehr Einsätze wegen akuter Kreislaufprobleme. Die Helfer mussten jedoch nicht öfter tätig werden als bei einem Bundesligaspiel. „Vor allem den überwiegend ehrenamtlichen Helfern gilt unser Dank: Sie opfern ihre Freizeit, um für die Sicherheit der Fans zu sorgen“, sagte Wolf.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum