S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Rutschstange in BRK-Rettungswache in Traunstein

25.05.2009, 10:02 Uhr

Foto: C. Siemers

Mitarbeiteridee umgesetzt

Die Idee stammte von einem Mitarbeiter der Rettungswache des BRK-Kreisverbandes Traunstein: Beim Neubau des BRK-Zentrums sollte unbedingt eine Rutschstange in der Rettungswache eingeplant werden. Sie verbindet die BRK-Rettungswache im ersten Stock mit der Fahrzeug-Garage im Erdgeschoss. Hermann Schramm, einer der Leiter des Rettungsdienstes in Traunstein war sofort von der Rutschstange begeistert. „Die meisten Unfälle der Einsatzkräfte bei einer Alarmierung finden auf der Treppe statt.“

 

Mit der Rutschstange sind die Kollegen etwa eine halbe Minute schneller bei ihren Fahrzeugen. Die Edelstahl-Stange mit einem Durchmesser von etwa 10 cm ist an die 6 m lang und in einem eigenen Schacht mit rauchsicheren Automatiktüren und Alarmlampen untergebracht. Die Kosten lagen, so Kreisgeschäftsführer Kurt Stemmer, bei 12.000 Euro. Die BRK-Rettungswache Traunstein übernahm mit dem Einbau der Rutschstange eine Vorreiterrolle für ganz Bayern. (C. Siemers)

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum