S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

S+K geht gegen Produkt-Piraterie vor

03.08.2006, 07:35 Uhr

Nachdem im Internet-Auktionshaus eBay auch kopierte CD-ROMs mit Produkten aus dem Hause Stumpf + Kossendey verkauft worden sind, hat der Verlag die Anbieter unmissverständlich über die Tragweite ihres kriminellen Handelns informiert. Zur Vermeidung gerichtlicher Auseinandersetzungen wurde ihnen angeboten, den für den Verlag entstandenen Schaden zu erstatten. Diesem Verfahren stimmten bisher alle Anbieter der illegalen Raubkopien zu.

Die CD-ROMs unterliegen genau wie die Bücher und Zeitschriften des Verlages selbstverständlich dem Urheberrecht. Beim Kopieren von Dateiträgern, der so genannten Produkt-Piraterie, profitiert der Anbieter von der Auswertung fremder Leistungen, ohne dafür an die Berechtigten zu zahlen. Auch das äußere Erscheinungsbild, also das Booklet und der CD-Aufdruck, wurden in den vorliegenden Fällen kopiert. Die Piraterie muss dabei nicht in großem Rahmen erfolgen: Auch wer zuhause nur ein paar CDs an seinem Computer kopiert und anschließend zum Verkauf anbietet oder verschenkt, betätigt sich als Pirat – ebenso derjenige, der ein Buch einscannt und die so entstandene Datei anbietet. Der Verlag wird auch zukünftig diese Fälle konsequent zivilrechtlich verfolgen und zeigt sich für jeden Hinweis zum Verkauf oder zur Versteigerung von derlei Piraterie-Produkten erkenntlich. (Red.)

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum