S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Schlaganfall: Auf die schnelle Versorgung kommt es an

31.08.2007, 14:29 Uhr

RETTUNGSDIENST im September 2007

Im Rahmen der rettungsdienstlichen Notfalleinsätze betreffen 60% Patienten mit internistischen Notfällen. Bei den restlichen 40% handelt es sich um traumatologische und toxikologische Notfallsituationen. Die internistischen Notfallpatienten wiederum erleiden zu einem Großteil einen Schlaganfall. Der apoplektische Insult ist die dritthäufigste Todesursache nach Krebs und Herzinfarkt. In der präklinischen Versorgung durch den Rettungsdienst ist ein erheblicher Fortschritt zu verzeichnen. Standardisierte Patientenversorgung ist in vielen Bereichen in Deutschland üblich geworden. Aber auch die spezielle Versorgung der Patienten in Stroke Units im klinischen Bereich bildet heute einen wesentlichen Teil der Versorgungsstrategie beim Schlaganfall.

Weitere Themen dieser Ausgabe:

     

  • Digitalfunk-Testbetrieb in Stuttgart: Bald fällt keiner mehr ins Funkloch
  • Daten sammeln mit System: Medizinisches Qualitätsmanagement für den Rettungsdienst
  • Mit den Paramedics vom Roten Davidstern im Einsatz: Rettungsdienst in der Heiligen Stadt
  • „Bundesweit schwächstes Rettungsdienstgesetz“: Heftige Kritik an Novelle in Niedersachsen
  • Zertifizierte Fortbildung – Teil 9: Akute Gefäßnotfälle

Das Inhaltsverzeichnis steht Ihnen hier zum Download zur Verfügung (ca. 270 kB).

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum