S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Schuhspende für DRK-Bereitschaft Aichwald

02.03.2011, 09:37 Uhr

Foto: DRK Aichwald

Helfer trugen teilweise noch Ausrüstung aus den 90er Jahren

Für die Rettungskräfte der DRK-Bereitschaft Aichwald erfüllte sich ein berechtigter Wunsch: Die 35 Helferinnen und Helfer wurden jetzt mit neuen Einsatzschuhen ausgestattet. Sie gehören zu den besten Arbeitsschuhen, die derzeit auf dem Markt sind. Bislang verfügte nur ein Teil der Retter über Einsatzschuhe, die auch den gesetzlichen Anforderungen komplett entsprachen. „Einige unserer Helferinnen und Helfer tragen noch Einsatzschuhe aus den 90er Jahren. Wir als eine der kleinsten DRK-Bereitschaften im Landkreis Esslingen konnten es uns finanziell einfach nicht leisten, alle unsere Helfer mit modernen, den Sicherheitsnormen entsprechenden Einsatzschuhen auszustatten“, so der stellvertretende Bereitschaftsleiter Sascha Heidenreich. Für qualitativ hochwertige Arbeitsschuhe müsse man mit über 150 Euro pro Paar rechnen. Für 35 Einsatzkräfte könne man sich ausrechnen, wie kostspielig eine Komplettausstattung würde. Heidenreich freimütig: „Wir als Bereitschaft sind hier finanziell einfach überfordert.“

Anfang letzten Jahres sei genau dieses Problem mit dem Aichwalder Gemeinderatsmitglied und Unternehmer Albert Kamm erörtert worden, der prompt seine Hilfe zugesagt habe. Über ein Jahr wurde nach sehr guten und gleichzeitig kostengünstigen Einsatzschuhen gesucht. Schließlich konnte bei dem Feuerwehr- und Rettungsdienstausstatter Barth Feuerwehrtechnik in Fellbach ein entsprechender Kauf ausgehandelt werden.

Kamm orderte 35 der neuesten und sichersten Einsatzschuhe, die es zurzeit gibt. Alle Aichwalder Retter der DRK-Bereitschaft werden mit den Sicherheitsschuhen Haix Airpower X1 ausgestattet. „Qualität hat auch hier seinen Preis. Da ein Paar Schuhe immerhin 189,95 Euro kostet, belief sich die Spende von Albert Kamm auf insgesamt knapp 5.200 Euro.“ Er wollte mit der Spende auch seinen persönlichen Dank für das große Engagement der Aichwalder Rotkreuzler ausdrücken. Neben Kamm wohnten der Übergabe auch der Ortsvereinsvorsitzende Wolfgang Rommel sowie die Bereitschaftsleiter Peter Pfleiderer und Sascha Heidenreich bei.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum