S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Schweizer Flugunternehmen Air Zermatt und Air-Glaciers kooperieren

10.03.2020, 12:39 Uhr

Foto: Air-Glaciers

Luftrettung im Kanton Wallis soll effizienter werden


Die beiden Flugunternehmen im Schweizer Kanton Wallis, Air Zermatt und Air-Glaciers, werden zukünftig enger zusammenarbeiten. Beide Unternehmen sind bereits seit über 50 Jahren in der Luftfahrt tätig. Ziel der Kooperation sei es, noch besser und effizienter zu werden. Trotz der Zusammenarbeit in einigen Bereichen wollen beide Betreiber jedoch auch in Zukunft eigenständig bleiben. So behalten beide Unternehmen einen eigenen Geschäftsführer und einen eigenen Verwaltungsrat. Es bleibe zudem dabei, dass Air-Glaciers hauptsächlich im Unterwallis und die Air Zermatt vorrangig im Oberwallis tätig sein soll. Beide Firmen bieten neben der Luft- bzw. Bergrettung auch kommerzielle Angebote im Freizeit- und Wintersport an.

Die am 1. August 1965 gegründete Air-Glaciers verfügt über 7 Basen in der Schweiz (Wallis, Waadt, Neuenburg und Bern) mit einer Flotte von 15 Hubschraubern und 5 Flugzeugen. Die Air Zermatt wurde am 1. April 1968 gegründet und operiert an 3 Stützpunkten in Zermatt, Raron und Gampel, an denen 75 festangestellte Mitarbeiter beschäftigt sind. Neben einem Büro auf dem Flugplatz Sion verfügt das Unternehmen über 10 Hubschrauber. Jährlich fliegt Air Zermatt rund 2.000 Rettungseinsätze mit Hubschraubern und ca. 900 Ambulanzeinsätze. Bis heute wurden durch das Unternehmen über 50.000 Helikopterrettungen durchgeführt. Dabei kamen unterschiedliche, zum Teil selbst bzw. weiterentwickelte spezielle Rettungsverfahren wie die Rettungswinde und das Bergetau zum Einsatz. (Scholl)

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum