S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Schwerlast-KTW mit absenkbarem Patienteninnenraum

12.12.2011, 15:18 Uhr

Fotos: KBA e.V.

Weitere Bilder
Neues Konzept von KBA und Ruthmann

Der KBA e.V. hat in Zusammenarbeit mit der Ruthmann GmbH & Co. KG einen neuen und äußerst flexibel einsetzbaren Schwerlast-KTW entwickelt. Das Besondere daran ist, dass der gesamte Patienteninnenraum auf Bodenniveau absenkbar ist. Dadurch können Patiententragen aber auch komplette Krankenhausbetten einfach und bequem ein- bzw. ausgeladen werden. Darüber hinaus ist der Schwerlast-KTW standardmäßig mit einer speziellen Schwerlast-Trage ausgestattet. Diese ist wesentlich breiter und länger als reguläre und hat darüber hinaus eine Tragkraft von bis zu 750 kg.

Flexible Fixiersysteme gewährleisten, dass im Schwerlast-KTW nicht nur Patiententragen und Krankenhausbetten, sondern auch schwere Elektrorollstühle sicher transportiert werden können. Vielfältige Anschlussmöglichkeiten für unterschiedliche, auch intensivmedizinische Geräte ermöglichen außerdem den besonders schonenden Transport von Intensivpatienten in Intensivbetten ohne die übliche Umlagerung auf eine Trage. Ein Jahr lang hat der KBA e.V. den Schwerlast-KTW getestet und parallel eine „Einsatzgruppe Schwerlast-Krankenwagen“ aufgebaut. Diese besteht aus erfahrenen Rettungsassistenten und Rettungssanitäter des KBA e.V., die speziell ausgebildet wurden, um die nicht alltäglichen Situationen optimal beherrschen zu können, die bei der Rettung und dem Transport von „schwergewichtigen Patienten“ vorkommen können.

Der Schwerlast-KTW ist rund um die Uhr einsatzbereit. Das Einsatzgebiet umfasst neben Hamburg und Schleswig-Holstein auch Teile von Mecklenburg-Vorpommern und Niedersachsen. Bei Bedarf kann der Schwerlast-Krankenwagen über die 
KBA-Einsatzzentrale angefordert werden.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum