S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Sechs neue Rettungswachen im Saarland

05.04.2012, 09:29 Uhr

Foto: H. Scholl

Optimierung der Notfallversorgung

Nach der Indienststellung der Rettungswachen in Nonnweiler (Landkreis St. Wendel) und in Bexbach (Saarpfalz-Kreis) im März dieses Jahres sind weitere sechs Rettungswachen für das Saarland vom Zweckverband für Rettungsdienst- und Feuerwehralarmierung (ZRF) Saar geplant. Zur weiteren Optimierung der Notfallversorgung durch bessere Flächendeckung soll es zukünftig zusätzliche Rettungswachen in Honzrath (Landkreis Merzig-Wadern), Kleinblittersdorf (Regionalverband Saarbrücken), Mandelbachtal (Saarpfalz-Kreis), Rehlingen-Siersburg, Schwalbach und Schmelz-Limbach (alle drei im Landkreis Saarlouis) geben. Mit dem Erreichen dieser Ausbaustufe verfügt das Saarland dann über acht weitere und somit insgesamt 37 Rettungswachen.

Derzeit werden im Saarland an 31 Rettungswachen mit 14 Notarzteinsatzfahrzeugen, 47 Rettungswagen, 52 Krankentransportwagen, einem Intensivmobil sowie einem Sekundärnotarzt durch den ZRF Saar vorgehalten, die durch die beauftragten Hilfsorganisationen ASB (2), DRK (25), MHD (2) sowie die Berufsfeuerwehr Saarbrücken (1) und die Feuerwehr der Kreisstadt Neunkirchen (1) eingesetzt werden. Darüber hinaus werden durch den ZRF Saar für Großschadensereignisse neben der Einsatzleitung Rettungsdienst (LNA, OrgL) noch vier Gerätewagen Rettung (Dillingen, Homburg, Merzig, St. Wendel) vorgehalten. Die Rettungsleitstelle des Saarlandes befindet sich ebenfalls in Trägerschaft des ZRF Saar. Im Jahr 2010 rückten die Fahrzeuge des ZRF von den damals 29 Rettungswachen zu rund 70.000 Notfalleinsätzen und 110.000 Krankentransporten aus. Hinzu kommt noch der von der ADAC-Luftrettung GmbH in Saarbrücken betriebene Rettungshubschrauber „Christoph 16“ zur Ergänzung des bodengebundenen Rettungsdienstes, der sich in der Trägerschaft des Ministeriums für Inneres, Kultur und Europa befindet mit 1.682 Einsätzen im vergangenen Jahr. (Scholl)

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum