S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Sensor erkennt Atem- und Kreislauf-Stillstand

09.08.2011, 09:01 Uhr

Fotos: Neocor

Entscheidungshilfe am Unfallort

Am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) wurde ein Erste-Hilfe-Sensor entwickelt, der Ersthelfer über den Herz-Kreislauf-Zustand des Verletzten informiert. „CPR|Check“ heißt das walnussgroße Gerät. Legt der Helfer den Sensor am Hals des Patienten an, analysiert das Gerät selbstständig, ob noch Blut in Richtung Gehirn fließt und ob der Patient atmet. Bereits nach 10 Sekunden steht fest, ob der Verletzte beatmet werden muss. Die rasche Diagnose funktioniert, weil der Sensor Puls und Atmung am Hals punktuell und zeitgleich erfassen kann. Das Heben und Senken des Brustkorbs oder Bauchs beim Atmen und das in den Adern pulsierende Blut führt zu periodischen mechanischen Veränderungen an der Körperoberfläche, die von dem Gerät erkannt werden.

Die Grundidee für das Gerät hatte Dr. Marc Jäger vom Institut für Biomedizinische Technik des KIT bereits im Jahre 2004, 2009 entstand der ersten Prototyp. Im Februar 2010 gründete Jäger mit Partnern die Neocor GmbH als Ausgründung aus dem KIT. Auf dem Weg zum marktreifen Produkt standen zwei klinische Studien und schließlich erfolgte nun die Zulassung zum Medizinprodukt.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum