S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Simulation der gesamten Rettungskette

04.09.2018, 16:05 Uhr

Fotos: Schweizer Paraplegiker-Stiftung

Sirmed eröffnet neue Übungsräume


Im Schweizer Institut für Rettungsmedizin Sirmed haben Fachkräfte aus der ganzen Schweiz jetzt die Möglichkeit, Notfälle realitätsnah durchzuspielen. In der vergangenen Woche wurde im SimCenter der Sirmed auf dem Campus der Schweizer Paraplegiker-Stiftung in Nottwil zwei Simulationsräume eröffnet. Sie können variabel als Operationssaal, Intensivstation oder Schockraum eingerichtet werden. Geübt wird mit Hightech-Puppen, die schwitzen, atmen, bluten und sprechen können, ihre Pupillen reagieren auf Lichtreize. Der Übungsleiter, der in einem Nebenraum sitzt und die medizinischen Fachkräfte durch eine Spiegelscheibe beobachtet, kann bei den Puppen per Fernsteuerung allergische Reaktionen oder Herzinfarktsymptome auslösen.

Um die Rettungskette vom Unfallort bis in den Operationssaal durchzuspielen, besitzt das Sirmed-SimCenter ein 1:1-Modell eines Rettungshelikopters und ein Ambulanzfahrzeug. Damit beginnen viele Übungen außerhalb der Simulationsräume auf der nahegelegenen Sportanlage, in der Tiefgarage des Schweizer Paraplegiker-Zentrums oder im Wald. Mit einem Personenwagen kann zudem die medizinische Versorgung bei einem Verkehrsunfall trainiert werden. Die Übungen werden sowohl in den Simulationsräumen als auch im Außenbereich mit festinstallierten Videokameras aufgezeichnet und anschließend mit allen Beteiligten analysiert.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum