S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Simulationstraining in der Luftrettung

30.06.2004, 11:13 Uhr

Foto: DRF

Trainingseinheiten im Ambulanzflugzeug

Als eine der ersten Luftrettungsorganisationen in Europa bietet die gemeinnützige Deutsche Rettungsflugwacht e.V. (DRF) ihren Medizinern und Rettungsassistenten jetzt die Möglichkeit, an mobilen Patientensimulatoren zu trainieren. Dabei arbeitet die DRF mit den führenden Simulationszentren in Deutschland zusammen.

Erste Trainingseinheiten mit Ärzten und Rettungsassistenten haben bereits in einem Ambulanzflugzeug und in einem Hubschrauber der DRF stattgefunden. Bei dem Training wird eine der modernsten mobilen Hightech-Simulationspuppe eingesetzt. Diese wird an die medizinischen Geräte an Bord der Ambulanzflugzeuge und Hubschrauber angeschlossen. Mit der Simulationspuppe und dem medizinischen Equipment können die häufigsten medizinischen Komplikationen praxisnah und im Team trainiert werden. So können z.B. ein Herzinfarktpatient mit drohendem Kreislaufstillstand oder ein Traumapatient simuliert werden. Die Simulationspuppe gibt EKG-Rhythmen, Herz- und Atemgeräusche und weitere klinische Symptome wieder. Des Weiteren können ihr Infusionen, Spritzenpumpen und Medikamente verabreicht sowie sämtliche Drainagen gelegt werden. Die Übungen werden auf Video aufgezeichnet und abschließend gemeinsam ausgewertet.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum