S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Spenden sammeln in Rettungsdienst-Kleidung?

16.12.2010, 16:42 Uhr

Foto: BilderBox

Kurzfristiger Erfolg vs. Image-Schaden

Die Hälfte der gemeinnützigen Organisationen steht der Methode des Spendensammelns in Rettungsdienst-Kleidung selbstkritisch gegenüber. Dies ergibt eine aktuelle Studie der MHMK, Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation, die heute veröffentlicht wurde. Darin wurden gut 800 Non-Profit-Organisationen befragt, ob das Spendensammeln in der Kleidung von Sanitätern oder Rettungsdiensten dem Image von gemeinnützigen Organisationen schadet oder ein Beitrag zur Festigung ihrer Marken ist, um Mitglieder bzw. Spenden zu gewinnen. Geantwortet haben 72 von ihnen (Rücklaufquote: 9%). Knapp 60% der Teilnehmer meinen, dass die Spendenakquise in der Kleidung von Rettungssanitätern den Akquiseerfolg kurzfristig erhöht. Umgekehrt hält es fast die Hälfte (48,84%) der Befragten für (sehr) zutreffend, dass die Kleidung als Sanitäter von Spendensammlern das Image der gesamten Branche beschädigt, da sie dem Anlass unangemessen ist. Die Studie geht insgesamt der Frage nach, inwieweit gemeinnützige Organisationen Markenkommunikation betreiben und ist kostenfrei bei der MHMK in Hamburg bestellbar (v.schareyka(at)macromedia.de).

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum