S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Ständige Sicherheit beim Radmarathon

15.06.2005, 12:15 Uhr

Foto: M. Leitner

BRK-Sanitäter wurden 18-mal benötigt

Mit 43 ehrenamtlichen Helfern und 16 Fahrzeugen kümmerten sich die Bereitschaften des Bayerischen Roten Kreuzes am vergangenen Sonntag um die sanitätsdienstliche Absicherung beim ersten Berchtesgadener Land Radmarathon. Zwischen 8 und 18 Uhr mussten insgesamt acht gestürzte Personen auf der Strecke versorgt werden, wobei drei Radfahrer mit mittelschweren Verletzungen in die Kreiskrankenhäuser Berchtesgaden und Bad Reichenhall eingeliefert wurden. Zwei Mal wurde der Rettungshubschrauber „Christoph 14“ aus Traunstein zum Patiententransport nachgefordert. Die ersten Diagnosen auf schwere Verletzungen bestätigten sich glücklicherweise nicht. Weitere zehn Teilnehmer wurden am Ende der Veranstaltung mit Schürfwunden und Blasen im Sanitätszelt am Rathausplatz in Bad Reichenhall behandelt.

Zwei Rettungswagen, fünf Krankenwagen, zwei Motorradstreifen und drei Notärzte begleiteten die 1.850 Radfahrer ständig auf der über 200 km langen Strecke durch das gesamte Berchtesgadener Land. Zwei Einsatzzentralen im Feuerwehrhaus Berchtesgaden und im BRK-Einsatzleitwagen in Bad Reichenhall koordinierten Fahrzeuge und Helfer. Fünf der acht gestürzten Radfahrer kamen mit Schürfwunden und leichten Prellungen davon und konnten nach der Erstversorgung durch Sanitäter und Notärzte weiterfahren. Drei Patienten mit Kopfplatzwunde, Schulterverletzung und schweren Prellungen mussten nach notärztlicher Erstversorgung im Krankenhaus weiter behandelt werden.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum