S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Strafrechtliche Probleme im Rettungsdienst kennen

17.09.2015, 08:38 Uhr

Juristisch gut beraten sein im Einsatz

Der Arbeitsalltag verlangt engagierten Rettungsdienstmitarbeitern nicht nur körperlich viel ab, auch die Angst vor strafrechtlichen Konsequenzen "fährt" häufig mit und kann belasten. Mit der Neuauflage von „Strafrechtliche Probleme im Rettungsdienst“ sorgt Ralf Tries hier für (Rechts-)Sicherheit, denn als Staatsanwalt und langjähriger Rettungsassistent weiß er, wovon er schreibt. Herausgekommen ist dabei ein Buch aus der Praxis für die Praxis.

Die Neuauflage wurde vollständig überarbeitet und inhaltlich erheblich erweitert. Sie deckt damit alle rechtlichen Belange von RD-Mitarbeitern, speziell die des Notfallsanitäters, und sämtliche Bereiche des modernen Rettungsdienstes ab. Juristische Fallstricke im täglichen Einsatz lauern etwa beim Straßenverkehrsrecht, der Schweigepflicht und dem Tatbestand der Körperverletzung. Hier gibt der Autor Antworten auf häufige Fragen. Erstmals behandelt werden auch einsatzrelevante Aspekte wie Sterbehilfe, Persönlichkeits- und Bildrechte des Patienten, Rechtsfragen bei der Behandlung von Kindern und der richtige Umgang mit Störern an Einsatzstellen. Abgerundet wird die Neuauflage weiter durch Themen wie (Patienten-)Kommunikation und Verantwortung des ÄLRD sowie Mobbing und sexuelle Belästigung im Arbeitsalltag.

Dank vielfältiger Beispiele ist der Praxisbezug stets gegeben. „Mitten aus der Praxis“ sind auch die farbigen OLAF-Cartoons von Ralf Schnelle, die nicht nur zum Wiedererkennen, sondern auch regelmäßig zum Schmunzeln einladen. Die 4., vollständig überarbeitete Auflage von „Strafrechtliche Probleme im Rettungsdienst“ ist ab sofort lieferbar. Nähere Informationen finden Sie auch hier.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum