S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Stuttgart: Übergabe von fünf neuen Drehleitern

28.07.2009, 08:47 Uhr

Foto: H. Holder

In Stuttgart sind erstmals zeitgleich alle fünf Wachen der Berufsfeuerwehr mit hochmoderner Drehleitertechnik ausgestattet worden. Die Projektkosten für die Beschaffung der fünf neuen Drehleitern von der Firma Iveco-Magirus Brandschutztechnik in Ulm betragen insgesamt 3.194.673 Euro. Das Land Baden-Württemberg hat die Beschaffung mit einer Zuwendung in Höhe von 454.375 Euro gefördert. In den Projektkosten sind neben den Kosten für die Drehleitern auch intensive Schulungen und elektronische Diagnosetechnik enthalten.

 

Die Drehleiter jeder Feuerwache der Berufsfeuerwehr kann nun dank ihrer Hinterachszusatzlenkung und der damit erreichbaren extremen Wendigkeit (rund 14 m Wendekreis bei 10 m Fahrzeuglänge) besser den optimalen Aufstellpunkt erreichen. Der Rettungskorb ist größer und höher belastbar. Damit können mehr Personen zeitgleich gerettet werden. Auch die neue Krankentragenhalterung ist höher belastbar (bis 200 kg). Da diese Halterung für alle gängigen Krankentragen des Rettungsdienstes ausgelegt ist, entfällt das bislang notwendige Umbetten des Patienten auf eine spezielle Krankentrage, was für den Patienten deutlich schonender ist. Die fünf neuen Drehleitern im typischen Design der Feuerwehr Stuttgart werden in den Einsatzdienst übernommen, sobald alle notwendigen Schulungen abgeschlossen sind.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum