S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Stuttgarter DRK zahlt unter Tarif

13.03.2008, 09:25 Uhr

Foto: Archiv

Mitarbeiter am Rande des Existenzminimums

In Stuttgart sammelt die Gewerkschaft Ver.di Unterschriften für eine Bezahlung der DRK-gGmbH-Mitarbeiter nach Tarif. Wie die „Stuttgarter Nachrichten“ berichten, werden seit fünf Jahren beim DRK-Kreisverband Stuttgart neue Mitarbeiter nicht mehr nach Tarif bezahlt, sondern bei einer eigens gegründeten gGmbH angestellt. Und das, so die Ver.di-Fachbereichsleiterin Christina Ernst, zu Bedingungen, die kaum noch das Existenzminimum sichern. So betrage das Einstiegsgehalt bei der gGmbH 1.300 Euro brutto. Die meisten Mitarbeiter hätten längst einen oder gar zwei Nebenjobs, um über die Runden zu kommen.

Christina Ernst fordert daher, dass die DRK-Führung im zuständigen Bereichsausschuss besser mit den Krankenkassen verhandeln muss, um mehr Mittel zu bekommen. Laut DRK-Kreisgeschäftsführer Frieder Frischling liegt der Verband im Personalbereich über dem Budget, das von den Kostenträgern gezahlt werde. Um die erheblichen finanziellen Probleme in den Griff zu bekommen, müsse man beim deshalb Personal sparen: „90% unserer Kosten betreffen diesen Bereich.“ Also sei die gGmbH nötig gewesen, die man allerdings „nie als Dauerlösung bezeichnet“ habe. Bei Neuanstellung sei die Grundvergütung ähnlich der im Tarifvertrag.

Am heutigen Donnerstag befasst sich der Bereichsausschuss in einer Krisensitzung mit der Situation der Stuttgarter Notfallrettung.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum