S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Südtiroler Landesflugrettung organisiert Verein Heli

04.04.2011, 11:08 Uhr

Foto: Landesrettungsverein Weißes Kreuz

Ausschreibung des Flugrettungsdienstes

Die bisherige Form der Organisation der Arbeitsgemeinschaft Flugrettung in Südtirol erwies sich seit einiger Zeit als nicht mehr zeitgemäß. Daher beauftragte die Landesregierung die Beteiligten, die AG Flugrettung in einen Verein umzuwandeln. Am 1. Februar 2010 war es soweit. Der erste Schritt zur Gründung des Vereins Heli wurde vollzogen. Heute ist der Verein Heli Flugrettung Südtirol – Elisoccorso Alto Adige mit Dekret Nr. 347/1.1 vom 8. Oktober 2010 in das Landesverzeichnis der Organisationen zur Förderung des Gemeinwesens eingetragen. Zudem hat nun Heli mit Dekret Nr. 434/1.1 vom 20. Dezember 2010, Nr. 381 die Rechtspersönlichkeit des Privatrechtes. So kann nunmehr der Verein die ihm zugedachten Aufgaben noch besser wahrnehmen. Die Hauptaufgaben von Heli sind:

  • Organisation und Verwaltung des Flugrettungsdienstes in der Provinz Bozen inklusive der dazu gehörigen Ausschreibungen,
  • Ausarbeitung von technischen Standards und Konzepten für die Optimierung der Rettungseinsätze, Organisation und Schulung des ärztlichen und nicht-ärztlichen Personals sowie
  • Schaffung der Voraussetzungen für die Ausbildungstätigkeiten.

Als erste große Aufgabe ist nun die neue Ausschreibung des Flugrettungsdienstes zu organisieren. Die Vorbereitungen hierfür laufen auf Hochtouren. Auf dieser neuen Arbeitsgrundlage kann dann die nächsten sechs Jahre effizient und auf bekannt hohem Niveau gearbeitet werden.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum