S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

Tausche Laptops gegen Rettungsschwimmkurs

09.09.2009, 08:45 Uhr

Foto: DLRG Mannheim

DLRG und Deutsche Bank machen ungewöhnlichen Handel

Bereits am 13. Mai wurde der Handel perfekt. Jetzt, vor Beginn der Ausbildungssaison, trafen sich Deutsche Bank und Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft, Bezirk Mannheim e.V., zum „Warenaustausch“. Das Bankhaus und die Lebensretter hatten am Marktplatz „Gute Geschäfte“ Mannheim teilgenommen und im „Handel“ Laptops gegen die Teilnahme von Bankmitarbeitern an einem Rettungsschwimmkurs getauscht. Andreas Rohde, bei der Deutschen Bank der Leiter des Öffentlichen Sektors in der Region Mannheim, nutzte die Gelegenheit, die Lebensretter in ihrer Wache im Herzogenried zu besuchen und mehr über die DLRG-Arbeit zu erfahren. Der DLRG-Vorsitzende Jens Morgner konnte dem Banker von einer leistungsfähigen ehrenamtlichen Rettungsorganisation berichten, die im Sommer wie Winter bereit steht, um Menschen aus Wassernot zu retten oder eben Interessierte und Mitglieder zu Schwimmern und Rettungsschwimmern auszubilden.

 

Dies werden nun auch Mitarbeiter der Deutschen Bank erleben. Sie dürfen ab dem 16. September in einem Rettungsschwimmkurs mit Erste-Hilfe-Kurs der DLRG mitschwimmen und, wenn Sie sich in der abschließenden Prüfung bewähren, eine Urkunde über die erfolgreiche Teilnahme in Empfang nehmen. Die DLRG wiederum will die Computer u.a. für die Einsatzdokumentation und die Verwaltung nutzen. Diese „Win-Win-Situation“ war das Ziel des ersten Markplatzes „Gute Geschäfte“ Mannheim. 21 Unternehmen und 29 gemeinnützige Organisationen hatten daran teilgenommen und 43 Vereinbarungen mit einem Gegenwert von mehr als 40.000 Euro getroffen. Dabei durften ausschließlich Sach- und Dienstleistungen oder Wissensvermittlung getauscht werden.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum