S+K Verlag
Der einzige Fachverlag für
Notfallmedizin in Deutschland.
Bücher, Zeitschriften und Nachrichten
rund um das Thema Rettungsdienst.

THW holte Einsatzkräfte aus Japan zurück

15.03.2011, 09:01 Uhr

Foto: G. Pfleiderer/THW

Zwei Tage im Katastrophengebiet

Nachdem das SEEBA-Team des THW am gestrigen Montag in der Stadt Tome in der Präfektur Miyagi angekommen ist und mit der Suche nach Verschütteten begonnen hat, kommen die Einsatzkräfte heute bereits zurück. Die Begründung: Es gebe rund 100 Stunden nach den Erdbebenereignissen praktisch keine Chance mehr, noch Überlebende zu finden. Zwei Einsatzanforderungen durch die Japaner mussten wegen einer Tsunami-Warnung und der weiteren Explosion im Kernkraftwerk Fukushima, das sich in unmittelbarer Nähe zum Einsatzort befindet, abgebrochen werden.

Die 41 Spezialisten und drei Suchhunde werden das Camp am heutigen Dienstag verlassen und zurück nach Deutschland fliegen. Ein Schweizer Team, das zusammen mit dem THW das Lager errichtet hat, wird voraussichtlich noch ein bis zwei Tagen bleiben, um sich an der weiteren Suche nach Überlebenden und der Bergung von Leichen zu beteiligen. Die Japaner hatten das THW nicht aufgefordert, Tote zu bergen.

Stumpf + Kossendey Verlag, 2020
KontaktRSS Datenschutz Impressum